Home

Frontbild Homepage

Costa Rica gehört zu den kleineren Ländern Mittelamerikas, was die Fläche betrifft, jedoch zu den großen, wenn es um die Natur, den Pflanzen-und um den Tierreichtum geht. Costa Rica zählt zu den zwanzig reichsten Ländern, was die Biodiversität betrifft. Verschiedene Mikroklimas schaffen Ökosysteme, die einzigartige Tier- und Pflanzenwelten hervorbringen. Über ein Viertel der Gesamtfläche besteht aus Nationalparks. Darum herum wurden jedoch keine Grenzen gezogen, sondern alle Schutzgebiete sind zugänglich. Die Costaricaner, sie selbst nennen sich “Ticos” oder “Ticas”, sind friedliebende Menschen. Das Militär wurde bereits 1949 abgeschafft und das Frauenstimmrecht längst eingeführt.

Die Größe und die Übersichtlichkeit des sympathischen Landes erlaubt es jedem Touristen, sein eigenes Costa Rica zu entdecken. Sei es, an den Stränden des Atlantiks und des Pazifiks am gleichen Tag zu baden, den Nebel-und Regenwald zu erforschen, oder die geheimnisumwitterten Vulkane näher kennenzulernen. Auch die Trockenwälder haben ihre eigene Flora und Fauna. Für Ornithologen ein wahres Paradies, für Naturliebhaber ein echtes Highlight. Ob sie gemächlich in die costaricanische Kultur eintauchen möchten, oder den besten Surferstrand ausfindig machen wollen, alles ist bei uns möglich. Das ist auch der Grund, weshalb viele Urlauber in Costa Rica “Wiederholungstäter” sind. Die Bevölkerung macht es ihnen leicht, sich hier wohlzufühlen, sie freuen sich, Menschen helfen zu können, die sich für ihr Land interessieren. Ob Sie spanisch sprechen, oder nicht, Ihnen wird an nichts mangeln. Unterhalten Sie sich hier mit den Menschen, diskutieren Sie mit Ihnen, ein herzliches “Pura Vida” ist Ihnen sicher. Unbeschwert und selbstständig ein Land mit solcher Vielfalt entdecken zu können, ist ein Privileg. Massentourismus ist zum Glück (noch) nicht an der Tagesordnung, der Individualreisende ist hier noch König. “La Suiza de Centroamerica”, wird Costa Rica oft genannt und tatsächlich, findet sich manches, was vergleichbar mit der Schweiz ist. Mindestens auf den ersten Blick.

Wenn Sie Lust haben, vieles davon zu erfahren, zu sehen und zu erleben, dann haben wir für Sie die passende Unterkunft, die “Quinta Celeste”.

So nennt sich unser Anwesen, welches sich im westlichen Teil des Valle Central, des Zentraltals, zwischen Alajuela und Atenas, befindet. Wir sind auf einer Höhe von ca. 620 Metern über Meer. Der Name dieser Gegend ist “La Garita” und es wird behauptet, dass sie zu den weltbesten Klimas gehört.

“Quinta” bedeutet soviel wie Landhaus und dieser Landsitz, auf welchem wir leben, hat außer einem Haupthaus ein Gästehaus, das “Casita Celeste”, welches wir gerne an Sie vermieten. Unsere Oase eignet sich um Urlaub zu machen, als Ankunfts-und Abreiseort, als Stützpunkt für Ihre Aktivitäten in alle Himmelsrichtungen, und auch, um dem nordischen Winter zu entfliehen. Eigentlich für alles.

In kurzer Zeit erreichen Sie viele interessante und lohnenswerte Ziele. Sei es die Sicht in einen Vulkankrater, ein Bade- oder Strandtag am Pazifik oder ein Shoppingtag in San José oder Alajuela. Viele kulturelle Ziele können Sie in einem Tagesausflug besuchen und auch die kulturellen Anlässe wie Opern und Konzerte, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auch verschiedene Nationalparks sind in kurzer Zeit zu erreichen. Obwohl die Quinta Celeste zentral gelegen ist, befindet sie sich mitten im Grünen, zwischen Kuh- und Pferdeweiden und in einer tropisch anmutenden Gegend.

Die Preise für die Ferienwohnung finden sie hier.